Zum Ende des Jahres gibt es ja auf jedem Kanal und über jedes Medium einen Jahresrückblick. Dem Trend möchte ich mich nicht verschließen ;-) Vielleicht sind ja die Erkenntnisse mit meinem Blog für den ein oder anderen auch ganz interessant. Und wenn nicht, habe ich es zumindest für mich einmal zusammengefasst :-)

Im Mai bin ich mit meinem Blog von WordPress.com auf einen anderen gehosteten Server umgezogen. Der Umzug ließ sich einfach an, wurde aber dann doch etwas aufwändiger als gedacht, weil ich nicht alle Probleme zu Beginn bedacht hatte. Danke daher nochmal an meinen WordPress-Spezi @chriskloss, der mir da sehr selbstlos und kompetent geholfen hat. Auch bei der Auswahl des Themes stand er mir zur Seite.

Nach dem Umzug habe ich dann auch mit Jetpack ein sehr gut funktionierendes Webtracking-Tool via Plugin bei mir eingebunden. Das Monitoring ist auch für meine kleine Seite und meinen kleinen Blog ganz nützlich, denn man will ja wissen, wie die Beiträge so ankommen. Leider habe ich bei dem Umzug die Social Shares verloren, was schon etwas frustrierend war.

Besucher und Views

Durchschnittlich besuchen meine Seite 26 Nutzer pro Tag. Im Dezember waren es sogar 53 Nutzer täglich. Hier hatte ich auch meinen All Time High Post :-) und das sind die Top 3 der meistgelesenen Beiträge von mir:

1. Hashtags sind das Salz in der Content-Suppe >> 937 Views

2. Warum die Frage nach der Gehaltsvorstellung bei Bewerbungen eine Farce ist >> 290 Views

3. Achtung Phishing Mails – woran erkenne ich sie >> 237 Views

Referrer

Insgesamt hatte ich seit Mai 5.644 Aufrufe von 3.768 Besuchern. Erstaunlicherweise kamen die meisten davon über XING zu meiner Seite, direkt nach den Suchmaschinen, bei denen Google ganz klar mit über 80% Traffic führt. Obwohl mein Netzwerk auf Facebook kleiner ist als das auf Twitter, brachte Facebook doppelt soviele Besucher auf meine Seite.

Dass Blogparaden sehr gut geeignet sind, um neue Nutzer auf die eigene Seite zu ziehen, zeigen die Referrer-Links, bei denen die Blogparade von Mike Schnoor zu Blogger-Relations eindeutig als Top-Referrer führt.

Clicks

Aber es konnten sich auch andere Seiten freuen, die ich in meinen Beiträgen verlinkt habe, denn so gingen beispielsweise 31 Clicks zur Zusammenfassung von Anja auf melanche.de zu Hashtags auf Instagram. Alexander Hesse hat mit seiner Seite hesse-heidenau.de immerhin noch 13 Clicks von mir bekommen.

Natürlich kommen die meisten Seitenaufrufe aus Deutschland, aber interessanterweise ist das Länderspektrum doch recht breit. Österreich, Brasilien oder auch die Schweiz sind ebenso vertreten wie USA und Spanien.

Kommentare

Und zum Schluss noch die Seiten mit den meisten Kommentaren – die Top 3:

1. Unternehmensblogs sind ein großer Irrtum – niemals >> 12 Kommentare

2. Facebook – das Unsocial Network >> 11 Kommentare

3. Ello – the new social network with a smile >> 9 Kommentare

Damit gehören meine Seite und mein Blog sicherlich zu den kleinen der kleinen Web-Präsenzen, aber hey, ich finde es super schön, wie es sich entwickelt und bin sehr dankbar für die Chance, mich auch abseits von Arbeit und Hobby ausdrücken zu können.

Insofern DANKE allen Lesern, die dieses Jahr hierher gefunden haben und ich hoffe natürlich, euch auch im nächsten Jahr mit interessanten und kurzweiligen Beiträgen für meine Seite interessieren zu können.

Euch allen und allen anderen auch …. einen guten Rutsch ins neue Jahr und einen super Start in 2015!

Silvester
https://www.flickr.com/photos/112872234@N02/

 

 

Das war mein Blogging Jahr 2014

Jan Pötzscher


Speaker, Blogger, Dozent / Social Media Nerd seit 2006 / Experte für Online Marketing, SEO und Social PR


Beitragsnavigation


Ein Gedanke zu „Das war mein Blogging Jahr 2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.