Sitzungen gesamt powered by SRO - via Google Analytics

Seit nunmehr 8 Monaten arbeite ich in der Welt von Semantik, Relevanzoptimierung und Ranking-Algorithmen. Die natürliche (organische) Sichtbarkeit bei Google war bis dato immer das Feld der SEOs, der Spezialisten für klassischen Suchmaschinenoptimierung. Doch die SEO stößt zunehmend an ihre Grenzen.

Da wir bei semcona die Erfolge und Wirkungsweise von SRO (Smart Relevance Optimization) jedoch sehr genau beobachten und auch sehr stringent von bereits laufenden SEO-Maßnahmen des Kunden abgrenzen, können wir nun immer deutlicher die Out-Performance von SRO gegenüber SEO nachweisen.

Ich muss zugeben, dass mich das selbst überrascht, war und bin ich doch nach wie vor ein Verfechter von ordentlicher und sauberer SEO auf den Websites im Online Marketing.

Aber – und das zeigen schlussendlich die Zahlen – der Fokus auf das semantische Web und das enge und dynamische Ausrichten auf den Nutzer bringen ganz einfach ein deutliches Plus an Sichtbarkeit, ohne das dafür große Budgets für Google AdWords verbraten werden müssen. Allerdings – und auch das zeigen alle bisherigen Projekte – steht und fällt der Erfolg mit einer herausragenden redaktionellen Leistung, basierend auf den Erkenntnissen und Empfehlungen von SRO.

“Das bisschen Texten machen sich eben nicht von allein”

Doch genug der Worte, lasst Zahlen sprechen (natürlich anonymisiert, da alle SRO-Projekte noch laufen).

  • Projekt 1 – Internet, Telekommunikation, Hardware (B2C)
Projekt-SI by Sistrix
Entwicklung der Sichtbarkeit, basierend auf einer definierten Keyword-Liste. die obere Linie ist die Entwicklung der Kundenwebsite im letzten Monat. Unten sind vom Kunden festgelegte Wettbewerber-Seiten. Für den Kunden arbeitet bereits seit einigen Jahren eine externe SEO-Agentur, die ihr Handwerk auch versteht und die Seite nach allen Regeln der SEO-Kunst optimiert hat. Im Juni sind wir dann mit SRO eingestiegen.  Datenquelle: Sistrix Optimizer www.sistrix.de
  • Projekt 2 – Rohstoffe, Handel, Produktion (B2B)
Projekt-SI by Sistrix_2
Entwicklung der Sichtbarkeit, basierend auf einer definierten Keyword-Liste. die obere Linie ist die Entwicklung der Kundenwebsite im letzten Monat. Unten sind vom Kunden festgelegte Wettbewerber-Seiten. Der Kunde hat einen SEO-Spezialisten intern sitzen, der die Seite betreut. Im Februar/März sind wir dann mit SRO eingestiegen.  Datenquelle: Sistrix Optimizer www.sistrix.de
  • Projekt 3 – Rohstoffe, Handel, Produktion (B2B) im US-amerikanischen Markt (Google.com US)
Sitzungen gesamt powered by SRO - via Google Analytics
Grafik aus Google Analytics Daten – Vergleich 2016/2017 – Beginn SRO Februar 2017
Organic Search powered by SRO - via Google Analytics
Grafik aus Google Analytics Daten – Vergleich 2016/2017 – Beginn SRO Februar 2017

Die Daten wurden alle mit externen, also neutralen Tools wie Google Analytics oder Sistrix erhoben und zeigen schön die Out-Performance, die entsteht, wenn man sich den Texten auf der Website (Produktbeschreibungen, Blogposts etc.) mit einer besonderen Hingabe und aus dem Blickwinkel des Nutzers widmet.

Aktuell stehen neue Projekte im Bereich Automotive, Food und Finance in der Pipeline, deren Anreicherungsmaßnahmen in Kürze starten. Ich bin gespannt, wie die Auswirkungen hier aussehen, vor allem, da hier teilweise SEO nur rudimentär gemacht wurde.

Performance von semantischer Relevanzoptimierung am lebenden Objekt – SEO stößt an seine Grenzen

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen