Wer sich mit dem Thema “Online Marketing” auseinandersetzt, hat in der Regel bereits eigene Quellen ausfindig gemacht, um an seine tägliche Dosis frisches Wissen zu gelangen. Da werden Blogs angesurft, Podcast gehört oder sich in Expertengruppen auf Facebook ausgetauscht. Aber was machen Menschen, die sich erst einmal in das besagte Thema hineinfuchsen möchten?

Seit Ende 2015 gibt es für Einsteiger die Möglichkeit, direkt beim Platzhirsch Nummer 1 zu lernen. Google hat zusammen mit der Universität Leipzig, dem Bundesverband E-Commerce und Versandhandel und der Hochschule Reutlingen die E-Learning-Plattform “Digital Workshop” ins Leben gerufen. In 23 Themengebieten können die Grundlagen für das Online-Marketing-Handwerk erlernt werden. Dabei setzt Google auf kurze Videos, die in ein Thema einführen und weiterführendes Lehrmaterial in PDF-Form. Die einzelnen Themengebiete sind in kurze Lektionen geteilt und werden jeweils mit einem kurzen Test abgeschlossen. Die Plattform bietet zudem das Erstellen eines eigenen Lehrplans an, um sich nur einem bestimmten Gebiet widmen zu können. Wer die gesamten 23 Themengebiete und den daran anschließenden Test meistert, erhält von Google ein Zertifikat.

Google Digital Workshop - Themenbereiche
Die Übersicht über die 23 Themengebiete. Vom Einstieg über SEO/SEM hin zur Internationalisierung. Der Pfad des Online-Erfolgs.

Nichts für Profis aber ideal für Einsteiger

Wer bereits Wissen im Online-Marketing zurückgreifen kann, absolviert die gesamte Themenlandschaft in wenigen Stunden. Für Beginner wird Wissen in handlichen Portionen vermittelt, welches sie am besten direkt in die Tat umsetzen. Vor allem für kleine und mittelständische Unternehmen oder auch Existenzgründern, die ihr Online-Vermarktung komplett selbst in die Hand nehmen, gibt es einiges zu lernen beispielsweise: “Wie funktioniert eine Suchmaschine und wie kann ich meine Inhalte bzw. Webseite dafür optimieren?” oder “Wie kann ich lokal auf mich aufmerksam machen?” Dabei bezieht sich Google nicht nur auf seine eigenen Dienste und Tools. Auch Alternativen werden zumindest namentlich erwähnt.

Google Digital Workshop - Zertifikat
Nach Abschluss von insgesamt 89 Lektionen erwartet die Teilnehmer ein hübsches Zertifikat.

Fazit

Die Inhalte sind gut und recht schlüssig zusammengestellt. Anfänger bekommen eine solide Grundlage vermittelt, die durch Anwenden und natürlich weiterer Fortbildung gefestigt bzw. ausgebaut werden können. Persönlich musste ich zwei-drei Abschlusstests der einzelnen Lektion korrigieren, da ich Fragen durch mein Vorwissen missinterpretiert hatte. Jedoch gibt Google jedem Teilnehmer die Möglichkeit, die falsch abgegebenen Antwort zu korrigieren, ohne die komplette Lektion noch einmal absolvieren zu müssen. Das Ganze kann am PC bzw. Laptop oder von unterwegs via Smartphone erarbeitet werden. Somit ist der Workshop also auch Ideal für kurze Strecken geeignet, wie beispielsweise morgens in der Straßenbahn. So habe ich in drei Tagen zu je 40 Minuten die Kurse “duchgespielt” und erhielt somit mein Zertifikat.

Einziger Nachteil:

“Das Zertifikat ist kein offizielles Dokument. Das bedeutet, es wird von Hochschulen und Behörden nicht anerkannt.”

Jedoch signalisiert es Personalentscheidern, dass eine gewisse Grundlage an Wissen vorhanden ist. Das sollte zumindest bei Trainee-Stellen oder Praktika von Vorteil sein.

Ich finde den Digital Workshop gelungen und kann es jedem empfehlen, der sein Grundlagenwissen im Online-Marketing ausbauen möchte.


Über den Autor:

Chris ist Herausgeber des Online-Magazins “Let’s talk about Startups” und beschäftigt sich 75% des Tages mit dem Internet in all seinen Facetten. Wenn er nicht über Startups   berichtet, arbeitet er als Berater in der Dresdner PR-Agentur Frische Fische.

 

 

Der Digital Workshop von Google – ein Selbsttest

Beitragsnavigation


3 Gedanken zu „Der Digital Workshop von Google – ein Selbsttest

  1. In “Aufbruch Wirtschaft – Google” finde ich auf Seite finde ich auf Seite 20 ein Angebot “Google Zukunftswerkstatt für Ehrenamtliche”.
    Im Internet bin ich verloren bei der Suche nach diesem kostenlosen Angebot in Bezug auf
    1. Wo
    2. wann
    3. Bedingungen
    Könnt Ihr mir helfen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.