Eigentlich haben so viele schon so viel darüber geschrieben und eigentlich ist schon alles gesagt, aber eben nur eigentlich. Denn jeder Blogpost, jeder Tweet, jeder Like hilft gegen das Vergessen. Hilft gegen den Spionage-Wahnsinn, das permanente Spucken auf Menschenrechte, Grundrechte und jegliches Recht. Deshalb gebe ich auch noch meinen Senf mit dazu. Weil ich glaube, dass speziell wir Onliner, wir Blogger, die Pflicht haben, genau dieses kleine Feuer des Widerstandes immer wieder zu schüren, damit es nicht ausgeht. NSA BND, GCHQ – sie alle scheren sich ja einen feuchten Dreck darum, was Recht und Gesetz ist. Mit den nötigen technischen und finanziellen Mitteln ausgestattet, kann hier jeder Agent und Agentenpraktikant tun und lassen was er will. Edward Snowden hat vermutlich auch nur die Spitze eines dreckigen Eisbergs an die Oberfläche geholt. Wer weiß, was da noch so alles im trüben Dunkel vor sich hin vegeteriert? Unsere liebe Regierung versucht das Problem ja klein zu reden, aber 5 Zetabyte an Daten sind eben nicht klein. Schaut man sich diese Menge mal im ausgedruckten Zustand an, dann wird einem klar, wie viel das wirklich ist. OpenDataCity hat diese Menge mal berechnet und visualisiert.

Stasi vs NSA

Gehe zu Stasi versus NSA. Realisiert von OpenDataCity (CC-BY 3.0)

Aber bitte niemals fragen, warum denn beispielsweise die USA so viele Daten ausspähen, denn dann wird sofort die Terrorismus-Keule gezogen und man kriegt damit eins übergebraten. Terrorismus ist ja grundsätzlich immer eine gute Ausrede, so in etwa wie früher, als man zu spät zur 1. Berufsschulstunde kam, weil dem Wecker just in dieser Nacht der Strom ausgegangen war. Geht immer und erzeugt nur ein müdes Kopfschütteln beim Lehrer. So in etwa, wie dieser Tage unser werten Herren und Damen Politiker – unsere Landes- und Menschenvertreter – die Köpfe müde schütteln. Wissen wir nicht, kennen wir nicht, interessiert uns auch nicht, ist schlecht für´s Geschäft, also für den Wahlkampf. Bis auf die, die eh nix zu verlieren haben, die blasen natürlich kräftig von der anderen Seite ins Horn.

Ja ich bekomme hier langsam echt Angst und wenn Sie sich, liebe Frau Merkel, hier nicht schleunigst positionieren und mit allen Mitteln versuchen, dem Wahnsinn Einhalt zu gebieten, muss ich wohl oder übel meine Wahlentscheidung noch einmal überdenken. Andererseits, welche Partei hat denn wirklich den Arsch in der Hose, sich den übermächtigen USA oder den Briten zu stellen?

Für uns kleine Bürger bleibt nur das Mittel der Demonstration wie kommendes Wochenende. Wenn man da allerdings nicht aufpasst, hat man ganz schnell den Staatsschutz an der Haustür. Und wenn die Staatsmacht zweimal klingelt, ist Gefahr im Verzug. Das musste auch Daniel Bangert aus Griesheim erkennen, der einfach nur mal vor dem vermuteten NSA-Dagger-Komplex bei Griesheim spazieren gehen wollte. Okay, er hatte noch ein paar Leute über Facebook zu seinem Spaziergang eingeladen, aber genau das war wohl den amerikanischen Behörden ein Dorn zuviel im Auge. Daher schickten sie ihre deutschen Kumpels vor und die haben dann Druck gemacht. Zum Glück wurde die Aktion trotzdem durchgezogen.

Dagger Komplex NSA

Dass es wirklich jeden treffen kann, zeigt auch die Schilderung von Michael Blume, der sich wegen nichts und wieder nichts auf einmal im Visier der innerstaatlichen Ermittlungen befand und am eigenen Leib zu spüren bekommen hat, was es heißt, nackt im Netz zu sein. Niemand ist vor diesem Wahnsinn sicher und niemand weiß, wann es ihn treffen wird und welche privaten, intimen und geheimen Informationen schon in den schwarzen Datenlöchern und NSA, BND und GCHQ schlummern, darauf wartend, eines Tages hervorgeholt zu werden. Deshalb:

SEID LAUT! BERICHTET DARÜBER! SETZT EUCH ZUR WEHR!

stopwatchingus
Quelle: http://demonstrare.de/termine/27-07-stopwatchingus-deutschlandweite-proteste-gegen-prism-und-tempora
STOP WATCHING US!

Jan Pötzscher


Speaker, Blogger, Dozent / Social Media Nerd seit 2006 / Experte für Online Marketing, SEO und Social PR


Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.