Fridays for future

Kinder an die Macht, singt schon Herbert Grönemeyer:

“Gebt den Kindern das Kommando
Sie berechnen nicht, was sie tun
Die Welt gehört in Kinderhände
Dem Trübsinn ein Ende
Wir werden in Grund und Boden gelacht
Kinder an die Macht “

Uns Erwachsenen wird nun absolut zurecht und legitim vorgeführt, dass wir es verlernt haben, Dinge auf das Wesentliche zu reduzieren und klare Botschaften zu senden. Bei uns ist alles kompliziert, verquer und von Macht, Geld und Einfluss geprägt. Die Jugend hat es geschafft, dass ein ungemein wichtiges Thema endlich die Aufmerksamkeit erlangt, die es verdient, der Klimawandel mit all seinen dramatischen Folgen.

Hätten Sie es geschafft, wenn sie, den Normen der ach so allwissenden und klugscheißenden Erwachsenen Folge leistend, am Wochenende auf die Straße gegangen wären? NEIN!

Hätten Sie es geschafft, wenn sie sich in aller Stille in Gruppenarbeiten und in der Schule mit dem Thema auseinandergesetzt hätten? NEIN!

Hat es einen ersten Anstoß in Form eines tapferen jungen Mädchens namens Greta Thunberg gebraucht, um die Lawine loszutreten? JA!

Erwachsene, ihr solltet euch schämen und mal schön die Fresse halten!

Und hier benutze ich ein Schimpfwort mal vollkommen bewusst, denn es kotzt mich maßlos an, wie überheblich, arrogant und selbstverliebt in den Medien und sozialen Medien von Erwachsenen kommentiert wird. Die Kinder sollten an die Schulpflicht denken, sie sollten weniger Smartphones kaufen, weniger Müll produzieren, weniger reisen, weniger Klamotten kaufen usw usw usw.

Eines vergessen die kommentieren Einfaltspinsel aber: die Kinder lernen alles von ihren Eltern, also von uns. Sie kommen seltenst allein auf solche Ideen, sondern machen das nach, was ihnen vorgelebt wird. Also sind wir es, die vollkommen allein die Schuld an der Misere jetzt tragen.

Und dann wollen wir uns über die Jugend stellen und ihnen untersagen, für ihre per Gesetzt gegebenen Rechte und ihre Zukunft zu kämpfen? Absurd!

Die Erwachsene appellieren witzigerweise immer dann an Rechtsstaat, Schulpflicht und Recht und Ordnung, wenn es ihnen gerade mal in den Kram passt oder wenn sie Dinge einfach geistig nicht erfassen können.

Die Kinder demonstrieren schlichtweg dafür, was das Pariser Klimaschutzabkommen und diverse Regierungs- und Koalitionsvereinbarungen schon seit Jahren verbal beinhalten, was aber bislang nicht oder nur in Bruchteilen in die Tat umgesetzt wurde!

Das Tolle an den Protesten ist in meinen Augen ja, dass Jugendliche, die einfach nur für das Fortbestehen der Spezies demonstrieren, etwas unglaublich Entwaffnendes haben. Die üblichen politischen Floskeln, die den Gegner in irgendeiner verachtenswerten Ideologie verorten wollen (Ihr blöden Sozis, Ihr Öko-Faschisten usw.), funktionieren irgendwie nicht, wenn Kinder, die noch nie wählen durften, Schilder in der Hand halten, auf denen sie einfach nur für ihr Überleben werben. Was, wenn nicht dieses Eintreten für etwas, das allen anderen Generationen vor ihnen selbstverständlich vergönnt war – eine intakte Biosphäre –, könnte Menschen zum Umdenken bewegen?

Ein absolut lesenswerter Beitrag auf www.graslutscher.de

Ich hoffe, dass diese Bewegung noch viel größer wird und auch immer mehr in der breiten Massen ankommt. Es ist mir scheißegal, was sogenannte Experten uns erzählen wollen, dass dieser Klimawandel ein natürlicher Effekt ist und wir gar nichts dafür und den auch somit nicht aufhalten können. Wenn in der Vergangenheit alle Menschen so gedacht hätte und alles als Gott gegeben hingenommen hätten, dann wären wir immer noch Affen in der Steinzeit. Und wenn rechte Gruppierungen wie die AfD diese Protestbewegung verunglimpfen und für ihre eigenen fragwürdigen Zwecke nutzen, dann zeigt es mir noch mehr, dass wir hier hinter unser Jugend stehen müssen!

Übrigens ist das auch Aufgabe des Staates!

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
Art 20a 

Der Staat schützt auch in Verantwortung für die künftigen Generationen die natürlichen Lebensgrundlagen und die Tiere im Rahmen der verfassungsmäßigen Ordnung durch die Gesetzgebung und nach Maßgabe von Gesetz und Recht durch die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung.

www.gesetze-im-internet.de
Fridays for Future – Kinder ihr seid super!

Beitragsnavigation


Ein Gedanke zu „Fridays for Future – Kinder ihr seid super!

  1. “was sogenannte Experten uns erzählen wollen, dass dieser Klimawandel ein natürlicher Effekt ist” => Kein seriöser Experte behauptet das, siehe https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-es-gibt-viele-moegliche-gruende-fuer-die-derzeitige-erderwaermung
    Ansonsten kann ich nur zustimmen, die Kinder und jungen Leute die hier für ihre (und unsere) Zukunft aufstehen haben unsere Unterstützung absolut verdient und ich bin guter Dinge, dass man den Zweiflern, Leugnern und anderen die diese Bewegung diffamieren mit nachweislichen Fakten IMMER die Luft aus den Segeln nehmen kann. Und genau da sehe ich die Aufgabe der Erwachsenen die Kids zu unterstützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.