Ich habe es getan. Ich habe lange darüber nachgedacht. Ich habe lange gezögert. Jetzt habe ich es getan. Die Facebook-App befindet sich nicht länger auf meinen mobilen Geräten. Sowohl Facebook, als auch der Messenger und der Seitenmanager sind heute von meinen Geräten geflogen. Warum und was das bringen soll, werden sich jetzt vielleicht einige fragen: die Gründe liegen auf der Hand.

1. Die immer umfangreicheren Zugriffsberechtigungen

Wenn man sich die Liste an Berechtigungen anschaut, welche sich die App einräumt, dann fragt man sich schon, wer eigentlich der Herr des Gerätes ist.

image

image

image

2. Ein Artikel in der FAZ berichtet über die Berechtigung, zukünftig auch SMS lesen zu dürfen

Eine Tatsache, die mir bislang noch nicht augefallen war, obwohl auch andere Medien schon davon berichtet haben.

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/neue-app-fuer-android-telefone-facebook-liest-jetzt-auch-unsere-sms-12775750.html

https://www.chip.de/news/Facebook-Android-App-liest-SMS-aendert-Termine_66307650.html

Auch wenn Facebook dies mit der Notwendigkeit begründet, den Nutzer automatisch einloggen zu können, wenn dieser sich einen Code per SMS hat schicken lassen, mir geht das entschieden zu weit.

Übringens, Angry Birds ist auch von meinen Geräten verschwunden. Auch wenn mir klar ist, dass es jeder App potentiell möglich ist, mich auszuspähen – die offensichtlichen Spione haben ab sofort Hausverbot.

Das heißt jetzt nicht, dass ich nicht mehr auf Facebook zu finden bin. Aber die mobile Seite lässt sich genauso gut bedienen.

Positiver Nebeneffekt – ich schaue nicht mehr so oft nach, ob es in meinem Netzwerk etwas Neues gibt und das ist ungemein enspannend :-)

Facebook App – auf Nimmerwiedersehen

Jan Pötzscher


Speaker, Blogger, Dozent / Social Media Nerd seit 2006 / Experte für Online Marketing, SEO und Social PR


Beitragsnavigation


7 Gedanken zu „Facebook App – auf Nimmerwiedersehen

  1. Hallo,

    Wie ist die Meinung zu Facebook-Paper?, welches morgen im App-Store verfügbar sein wird…
    Zugriffszeiten werden wohl nicht anders geregelt sein

    1. Ein ganz klares “never”! Erstens gibt es für den kundigen Nutzer genügend Alternativen für das Aggregieren von News und zweitens brauche ich keine App, deren Inhalte bereits von einer Redaktion vorsortiert sind und ich nur das zu sehen bekomme, was ich nach Facebooks Meinung sehen sollte. Daher….nein danke :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.