Ich habe den Eurovision Song Contest selten so intensiv erlebt wir gestern Abend auf Twitter. Über den Microblog-Dienst wurden gezwitschert, was das Zeug hält und die Macher des ESC haben ihren Teil dazu beigetragen, dass man auch hervorragend auf dem Second Screen die Leistungen oder Fails der Interpreten mitverfolgen konnte. Um ehrlich zu sein – ohne Twitter hätte es gestern Abend nur halb so viel Spaß gemacht :-)

Twitter Statistiken zum ESC2015

Die beiden Hashtags #ESC2015 und #eurovision haben insgesamt mehr als 7 Mio Tweets verziert. So zumindest die Zahlen von hashtracking.com. Dabei hielten sich Tweets und Retweets bei #esc2015 die Waage, während Tweets mit #eurovision mehr geretweetet wurden.

Twitter_Stats_eurovision_hashtracking
ESC2015 Hashtag Tracking zu #eurovision

 

Twitter_Stats_esc2015_hashtracking
ESC2015 Hashtag Tracking zu #esc2015

Gestern Abend wurden laut Topsy gut 330.000 Tweets zu #esc2015 und fast 800.000 Tweets zu #eurovision verschickt.

Twitter_Stats_eurovision_topsy
ESC2015 Hashtag Tracking zu #eurovision
Twitter_Stats_esc2015_topsy
ESC2015 Hashtag Tracking zu #esc2015

Die Analyse des Buzz im Social Web zeigte schon im Vorfeld das schlechte Abschneiden von Österreich und Deutschland. Allerdings wurde in keiner Auswertung Russland so hoch eingeschätzt. Schweden wurde beispielsweise in der Analyse von Meltwater als Favorit geführt.

esc2015_Ranking_Meltwater
https://t3n.de/news/esc-2015-schweden-sieger-612103/

Social TV par excellence mit Hashflags

Dass soziale Netzwerke wie Twitter bei großen Massenveranstaltungen wie der Fußball WM oder Olympia, aber auch bei TV-Serien-Highlights wie #Tatort oder auch Lowlights wie #DSDS polarisieren und die Menschen zusammenbringen, ist nicht neu. Aber ich glaube, mit dem ESC2015 hat dieser zweite Kanal zum Fernsehen eine neue Qualität bekommen.

Twitter hat mit den extra dafür eingeführten #Hashflags ein zusätzliches Element ins Spiel gebracht, was es den Nutzern noch einfacher gemacht hat, sich über die Darbietungen auszutauschen. Zu jedem Beitrag wurde der Hashtag am Bildschirm eingeblendet und bei Verwendung der drei Buchstaben wurde in der mobilen Twitter App die Landesflagge zusätzlich angezeigt. Daher auch Hashflag = Hashtag + Flag.

Und so sah das dann aus und hat die Timeline gleich sympathischer und bunter gemacht:

 

Ansonsten habe ich mich köstlich mit meinen Follower amüsiert und möchte noch einmal Danke für den grandiosen Abend sagen. Hier ein paar meiner Highlight Tweets :-)  

usw. usw.- ich habe gestern viel gelacht :-D

Der ESC war ein sehr gutes Beispiel für den Wert von Social in Social Media!

 

Der #ESC2015 auf Twitter – Social as usual mit Hashtags und Hashflags

Jan Pötzscher


Speaker, Blogger, Dozent / Social Media Nerd seit 2006 / Experte für Online Marketing, SEO und Social PR


Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.