Wenn man den Google Translator im Netz aufruft, findet man seit einigen Tagen etwas Neues: Google hat einen speziellen Übersetzungsbereich für die Kommunikation mit Flüchtlingen integriert.

Google-translate-Fluechtlinge

Nach dem Klick auf das Banner gelangt man zur Google Translate Community. Dort werden nun speziell die arabischen und persischen Sprachen angeboten, die bislang im Auswahlfeld bei Google Translate gefehlt haben.

Translate Community Translate Community_leanguages

Im Sinne des Crowdsourcing ruft Google auch dazu auf, dass sich Menschen mit entsprechenden Sprachkenntnissen an der Community beteiligen. Und das funktioniert ganz einfach, wie man auf mobilegeeks.de lesen kann:

Unter g.co/UebersetzenUndHelfen wählt ihr zunächst einmal die Sprachen aus (bis zu fünf), die ihr beherrscht und bei denen ihr helfen könntet. Danach habt ihr dann zwei Optionen, wie diese Hilfe aussehen kann: Entweder übersetzt ihr selbst Texte – oder ihr kontrolliert die Übersetzungen von anderen und helft, Fehler auszumerzen.

 

Zum einen hat Google also damit sein Übersetzungsangebot deutlich verbessert und zum anderen bringt es auf diese Weise auch noch Menschen zusammen, die helfen wollen. Eine gute Idee!

Die Bitte von Lena Heuermann aus dem Google Blog möchte ich damit auch gern weitertragen: wer mithelfen kann, der darf und soll sich sehr gern beteiligen.

Wir benötigen Hilfe für viele Sprachen. Insbesondere sind wir jedoch auf der Suche nach Arabisch und Persisch sprechenden Menschen, die gleichzeitig auch die deutsche Sprache beherrschen. Euch würden wir bitten, die bereits vorhandenen Übersetzungen zu bewerten und zu optimieren sowie eigene Übersetzungen vorzunehmen.

Google Translate Community – verbesserter Übersetzer für Flüchtlinge

Jan Pötzscher


Speaker, Blogger, Dozent / Social Media Nerd seit 2006 / Experte für Online Marketing, SEO und Social PR


Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.